Krankheitsbedingte Kündigung und BEM (Teil 1: 11.11.2020/Teil 2: 13.11.2020)

11.11.2020

Online-Event

Krankheitsbedingte Kündigung und BEM (Teil 1: 11.11.2020/Teil 2: 13.11.2020)

Unternehmen können Arbeitnehmer nur wegen erheblicher krankheitsbedingter Störungen im Arbeitsverhältnis kündigen. Entscheidend ist, dass der Arbeitnehmer wegen der Krankheit den Arbeitsvertrag in der Zukunft nicht mehr erfüllen kann. Für eine krankheitsbedingte Kündigung gelten vor den Arbeitsgerichten strenge Voraussetzungen. In diesem Kontext spielt auch die Durchführung des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) eine maßgebliche Rolle.

Das Online-Seminar setzt sich mit den Unterfällen der krankheitsbedingten Kündigung auseinander. Darüber hinaus werden die von der Rechtsprechung entwickelnden Voraussetzungen für die soziale Rechtfertigung einer krankheitsbedingten Kündigung gemäß § 1 Abs. 2 S. 1 Variante 1 Kündigungsschutzgesetz (KSchG) sowie die Anforderungen an das betriebliche Eingliede­rungsmanagement (BEM) vermittelt.

Inhaltliche Schwerpunkte: 

  •  Voraussetzungen der krankheitsbedingten Kündigung
  •  Arten der krankheitsbedingten Kündigung
  •  Durchführung des BEM
  •  Folgen eines unterlassenen BEM


HINWEIS:

Teil 1: 11. November 2020, 9:00 - 13:00 Uhr

Teil 2: 13. November 2020, 9:00 - 13:00 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass die vorgenannten Termine des Online-Seminars aufeinander aufbauen, so dass eine Teilnahme an beiden Tagen notwendig ist.

Die Teilnahmegebühr ist im Mitgliedsbeitrag enthalten

Termin

Mittwoch, 11. November 2020
9:00 - 13:00 Uhr

Ort

Online mit Zoom: Die Zugangsdaten erhalten Sie vor dem online-Seminar per E-Mail.

Referenten

Christian Vollrath, Direktor des Arbeitsgerichts Bochum

Zielgruppe

Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter, Personalreferenten

Anmeldeschluss / Abmeldefrist

28.10.2020

Sonstiges

Teilnahmebescheinigung | Mittagsimbiss

Seminarleitung

Lars Bergmann